Bestseller von Montanya

Bestseller Nr. 1
Der Ruf der Berge
  • Montanya, Der Ruf der Berge
  • Col7one (Sony Music)
  • Audio CD
Bestseller Nr. 2
Der Ruf Der Berge by MONTANYA (2013-08-06)
  • Der Ruf Der Berge by MONTANYA (2013-08-06)
Die volle Wucht der Berge – Freundschaft – Freiheit – Bodenständigkeit – das alles sind Attribute die MONTANYA beschreiben! Rockig, flott und voller Dynamik – in Kurzfassung: Der neue, moderne Sound der Berge!

Diese brandneue Formation besteht aus vier Vollblutmusikern: Hubsi Trenkwalder, Joe Außerhofer, Geri Tschann und Günther Widemair! Sie kennen sich seit Jahren von diversen Open Airs, die Liebe zur Musik verbindet sie. Bei einer gemeinsamen Bergtour kam ihnen in einer Almhütte dann die treffliche Idee: Lasst uns zusammen ein neues, griffiges Projekt basteln. Pläne wurden in den einzelnen Köpfen reichlich gesponnen. Die Hände wurden ineinander geklatscht: MONTANYA war geboren!

Das Geniale ist, dass diese Musiker eben nicht nur aus ihrer erfolgreichen Erfahrung Kreativität schaffen können und beim Longplay-Erstling „DER RUF DER BERGE“ auch geschaffen haben, sondern darüber hinaus in der Lage sind, einen neuen Trend auf die Wege zu bringen: Das Outfit in den Videos erinnert an Bergsteiger in den 20er Jahren. Dass die Kraft der Bergwelt immer mehr junge Leute anzieht, dessen sind sich MONTANYA bewusst. Daher ist der Longplay-Erstling durchaus ein generationsübergreifendes Werk.

Das Beste an diesem Quartett ist logischerweise die Vielfalt der Ideen und Umsetzungen selbiger. Sie wollen mit emotionalen Texten, sehr feinen und eben passenden Musikarrangements, unterstützt durch treffliche Instrumentalauswahl Stimmung machen. Produziert wurde das Album in Österreich von Oliver Pinelli (u. a. Unheilig, Jochen Distelmeyer, DJ Ötzi), der mehrere selbstgeschriebene Stücke wie z. B. „Auf und davon“, „Leb wohl!“, „Ich komm nach Haus“ oder „Traum vom Fliegen“ zum Album hinzu gesteuert hat. Sie sind glaubhaft und sehr emotional. Und sie lassen einen ebenso ins Grübeln kommen, wie sie gute Laune verbreiten! Der dritte Titel auf dem Album „Es zieht mich fort“ ist ein zeitloser Mörderhit namens „Far Far Away“, eine Granate abgefeuert von Slade vor knapp 40 Jahren. Ähnliches gilt für „Weit, weit weg“, eines der musikalischen Aushängeschilder des genialen Hubert von Goisern. Diese Welthits ins Repertoire mit aufzunehmen, das spricht für die gemeinsame Überzeugung von MONTANYA: Wir wollen und wir können!

„DER RUF DER BERGE“ bedeutet Freiheit, Herausforderung, Natur pur, Leidenschaft und „handgestrickte“ Musik! Denn, wie Hubsi Trenkwalder betont, war es die gemeinsame Liebe zu den Bergen, die sie mindestens so zusammen schweißt wie die Leidenschaft für gute Musik. Also, warum nicht musikalische Arbeit und die Liebe zu den Bergen vereinen? Ein Album, vollgepackt mit Texten zum Nachdenken, Mitfühlen, Träumen, Hoffen und Bangen – oft so eindrucksvoll wie die massive Kraft so mancher Felswand. Und dazu ein breit aufgestelltes Instrumentarium, das den Liedern die entsprechende musikalische Vielfalt verleiht. Im Einsatz bei den 15 Titeln sind dementsprechend neben den Klassikern Gitarre, Bass und Schlagzeug ebenso Saxophon, Dudelsack, Steirische Harmonika, Alphorn, Xylophon, Violine und Cajon. Die Band betont zu Recht, dass sich hier vier Musiker getroffen haben, die alle ihren eigenen Stil mitbringen. Diesen dann aber zu vereinen, da muss man sich schon sehr gut verstehen. Und das tun sie – hörbar und eben sehr abwechslungsreich!

Immer ein Thema auf dem Debütalbum: Fernweh, im positiven wie im negativen, fluchtbereiten Sinne. Ein Thema, das nicht nur viele Tiroler und Südtiroler bewegt, sondern alle Bergfreunde weltweit, so sagt Leadsänger Hubsi Trenkwalder. Eines der Ziele bei der Songauswahl: Das Glücksgefühl des Bergsteigens in die Musik einfließen zu lassen, Songs dazu aus der ganzen Welt zusammenzutragen. Kein Wunder insofern, als alle vier Bandmitglieder einen „alpinen“ Hintergrund vorweisen. Joe Außerhofer beispielsweise wohnt im Ahrntal auf 1.000 Meter Höhe, umgeben von acht Dreitausendern. Und er hat nach ein paar Tagen Aufenthalt in Studios oder auf ausländischen Bühnen immer eine enorme Sehnsucht nach seinem Zuhause. Sie alle sind unheimlich stolz auf ihre Heimat, um die sie ausländische Freunde oft

beneiden. „In Paris baust Du einen Eiffelturm, um Touristen zu beeindrucken, aber bei uns hat außer dem Herrgott keiner was gebaut…!“ MONTANYA dürfen sicher sein: Gottes Segen haben sie! In den Südtiroler Alpen wurden unlängst mit spektakulären Panorama-Luftaufnahmen drei visuell beeindruckende Musikvideos zu den Songs „Auf und davon“, „Der Ruf der Berge“ und „Es zieht mich fort“ gedreht, die Lust machen auf die Berge und vor allem auf MONTANYA.

Eine frühere Äußerung von Joe Außerhofer bringt es letztlich auf den Punkt: „Der Klang der Stille in den Bergen ist uns wichtiger als der Lärm der ganzen Welt“!

Letzte Aktualisierung am 10.12.2018. Die Produkt-Bilder sowie Affiliate Links wurden und von der Amazon Product Advertising API zur Verfügung gestellt.